Zahnkredit ohne Schufa Abfrage

Zähne sind ein wichtiges Aushängeschild für die Karriere, aber auch für das private Glück. Geht es um die Kosten für Zahnersatz, geraten viele an ihre finanziellen Möglichkeiten. Die Zuschüsse der Krankenkassen werden immer weniger, gleichzeitig steigen die Kosten für den Zahnersatz. Dennoch gibt es gute Möglichkeiten Brücken und Co. einfach ohne Schufa zu finanzieren oder über Kleinkredite. Einige Optionen stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Zahnersatz wird immer teurer

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei den Kosten für den Zahnersatz oft nur noch die Hälfte für die Regelversorgung. Wenn überhaupt. Wer hingegen hochwertigen Zahnersatz wünscht, der am Ende auf lange Sicht günstiger ist (da langlebiger), bekommt sogar noch weniger von den Kassen. Am Ende bleibt nur die Möglichkeit den Zahnersatz zu finanzieren. Also einen Zahnkredit  in Anspruch zu nehmen. Gerate bei Zahnprothesen fallen immer wieder hohe Kosten an, die mit den normalen Reserven nicht einfach zu bezahlen sind. Hilfreich kann es in jedem Fall sein, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Das macht aber oft nur dann Sinn, wenn die Zähne noch in Ordnung sind, also in jungen Jahren. Zudem gibt es sehr viele Ausschlusskriterien in der Zahnzusatzversicherung, die genau beachtet werden sollten.

Wer nun dringend ein Implantat, eine Brücke oder zum Beispiel eine Prothese benötigt, sollte dabei einen Kredit für den Zahnersatz ins Auge nehmen. Der Antrag für den Zahnkredit  wird in der Regel schnell genehmigt. Die Rückzahlung ist in günstigen Raten möglich. Sinnvoll ist es in diesen Fällen, zunächst den Kostenplan bei einem Zahnarzt abzufragen. Bei umfangreichen Arbeiten empfehlen wir, einen zweiten Kostenplan bei einem anderen Zahnarzt zum Vergleich einzuholen. Liegen diese vor, kann der eigentliche Kreditbedarf für den Zahnersatz berechnet werden.

Ohne Schufa – Zahnersatz finanzieren

Möchten Sie für den Zahnersatz einen Kredit ohne Schufa nutzen, ist das in der Regel bis zu 7.500 Euro möglich. Der Antrag ist dafür problemlos auch dann möglich, wenn es in der Vergangenheit Einträge in der Schufa gab. Der Vorteil bei dem Kredit ohne Schufa, um den Zahnersatz zu finanzieren, liegt in der einfachen Verwendung. So können Sie das Darlehen für einen beliebigen Verwendungszweck verwenden. Vorkosten entstehen keine. Wurde der Kreditantrag genehmigt, erfolgt die Auszahlung in der Regel in 3 – 8 Tagen direkt auf Ihr Konto. Damit können Sie den Zahnersatz finanzieren und so die Rückzahlung ganz einfach an ihre eigenen Möglichkeiten anpassen. Sie können sogleich den Betrag direkt an den Zahnarzt in bar überweisen.

Kleinkredit für den Zahnersatz

Eine weitere Möglichkeit besteht in einem Kleinkredit für den Zahnersatz. Dieser weist eine Laufzeit bis zu 60 Tagen auf und ist vor allem als Überbrückung sehr sinnvoll. Bis zu 1.000 bzw. 3.000 Euro können mit dem kleinen Kredit für den Zahnkredit einfach finanziert werden. Das Geld wird noch am gleichen Tag ausgezahlt und ist meistens schon am Abend zur freien Verwendung verfügbar. Auch hier ist in der Regel keine Schufa Auskunft für die Abfrage erforderlich. Der Anbieter akzeptiert auch bei negativen Einträgen den Kreditantrag. Bei Kleinstkrediten für einen Zahnkredit sind die Ausfallquoten zu einem sehr gering, zum anderen lohnen sich die Kosten für eine umfangreiche Bonitätsprüfung nicht. Daher kann der Kleinkredit für den Zahnersatz in diesem Fall als gute Alternative genutzt werden.

Zahnkredit  – Andere Kredit mit Schufa

Sofern die Schufa selbst keine negativen Einträge enthält, können Sie natürlich auch einen ganz normalen Bankkredit für die Zahnfinanzierung nutzen. Hierbei ist es besonders wichtig, einen günstigen Zahnkredit zu finden, damit die Zinslast gering bleibt und so eine Finanzierung mit günstigen Raten erfolgen kann. Mit unserem Zahnkredit Vergleich finden Sie direkt die besten Zinsen und können bei Bedarf den Zahnkredit sofort abschließen.

Zahnersatz im Ausland – Die bessere Alternative?

Gerade dann, wenn umfangreichere Maßnahmen erfolgen müssen, steigen die Kosten. Wer in Deutschland einen Zahnersatz durchführen lässt, bekommt gute Qualität, bezahlt dafür aber oft auch einfach zu viel. In vielen EU Ländern hingegen sind die gleichen Qualitätsmaßstäbe zu finden, die Preise aber bis zu 60 Prozent beim Zahnersatz günstiger! Sogar deutsche Ärzte sind mittlerweile dort zu finden. Die Reisekosten und das Hotel werden vielfach beim ersten Besuch durch die Praxis übernommen. Es macht also durchaus Sinn, bei umfangreicheren Maßnahmen, ein Kostenplan im Ausland einzuholen. In der Regel leisten die deutschen Krankenkassen auch hier die normalen Zuzahlungen. Die weiteren Kosten für den Zahnersatz können dann einfach über den Kredit finanziert werden. Der Zahnkredit  wird ohne Verwendungszweck auch für Eingriffe im Ausland ausgezahlt.

Zahnersatz direkt beim Zahnarzt finanzieren

Viele Zahnärzte bieten eine direkte Finanzierung mittlerweile an. Allerdings hat dieser Zahnkredit drei Nachteile. Zu einem wird eine Schufa Abfrage unbedingt benötigt. Damit fallen viele Patienten bereits durch. Der Zahnersatz erfährt in diesem Fall finanzielle Details über den Patienten, was sicherlich auch nicht immer erwünscht ist und zum anderen ist der Kredit über den Zahnarzt sehr teuer. Dieser arbeitet direkt mit einem externen Finanzierungsanbieter. Bei Bewilligung bekommt der Zahnarzt in vielen Fällen eine Provision.

Es empfiehlt sich daher, zunächst einen normalen Kredit für den Zahnersatz zu finanzieren. Entweder den oben benannte Finanzierung ohne Schufa oder einen Kleinkredit. Beide Darlehen eignen sich für den Zahnersatz meistens wesentlich besser als die Konditionsangebote in der Arztpraxis.