Kredit ohne Schufa Abfrag für Arbeitslose

Ja, auch Arbeitslose können einen Kredit ohne Schufa beantragen. Wie das geht, haben wir nachfolgend einmal für Sie zusammengefasst.

Arbeitslose haben es besonders schwer. Sie haben nur geringe finanzielle Möglichkeiten. Kommt es zu außergewöhnlichen Ausgaben oder sollen kleine bis große Wünsche erfüllt werden, wird das in der Regel schwierig. Die Möglichkeit bei der Hausbank einen Kredit zu beantragen, ist beinahe aussichtslos. Von einer Disponutzung raten wir ab. Arbeitnehmer und Selbstständige hingegen bekommen meistens einfach einen Kredit, auch ohne Schufa. Warum sollte das dann für Arbeitslose nicht auch möglich sein.

  • Arbeitslosenkredit ohne Schufa ist möglich
  • Ohne Vorgebühren
  • Laufzeiten nach Wunsch wählbar
  • Bürge dient als Kompension bei Arbeitslosigkeit

Und in der Tat, Kredite für Arbeitslose ohne Schufa sind möglich. Selbst dann, wenn bereits negative Vermerke in der Schufa bestehen und eigentlich eine Kreditvergabe unmöglich machen würden.

So geht das – Schufafreie Kredite für Arbeitslose

Ein Kredit ohne Schufa für Arbeitslose kann vergeben werden. Einige Voraussetzungen müssen dabei erfüllt werden. So muss ein deutscher Wohnsitz nachgewiesen werden. Der Antragsteller muss volljährig sein. Die Laufzeiten für ein solches Darlehen können frei zwischen 12 – 84 Monate gewählt werden. Wir raten grundsätzlich dazu, lieber längere Laufzeiten zu wählen, als das die Rückzahlung später zu einem Problem wird.

Auf Wunsch lange Laufzeiten und extra kleine Raten!

Da Arbeitslose kein reguläres Gehalt beziehen, bietet sich hier die Möglichkeit an, in dem Kreditantrag ohne Schufa einen Bürgen (oder einen zweiten Antragsteller) zu benennen, damit die gewünschte Finanzierung in nur wenigen Tagen auf das Bankkonto überwiesen wird. Der Bürge muss dabei die regulären Voraussetzungen für die Kreditvergabe erfüllen können. Mit dem Bürgen wird eine Sicherheit für den Kreditgeber gestellt. So kann der Wunsch nach einem Arbeitslosenkredit ohne Schufa einfach erfüllt werden.

Arbeitslosenkredit ohne Schufa – Einfach wie nie

Die sonstigen Konditionen sind gleich. Das bedeutet, dass die Auszahlung für den Arbeitslosenkredit ohne Schufa generell ohne eine Zweckbindung erfolgt. Damit ist das Geld nach der Auszahlung frei verfügbar und kann beliebig genutzt werden. Die erste Rückzahlung setzt einen Monat nach dem Erhalt ein. Die Laufzeiten können beliebig von kurz bis besonders lang ausgewählt werden. Der Arbeitslosenkredit ohne Schufa ist damit besonders unbürokratisch. Vorgebühren fallen selbstverständlich nicht an!

Schufafrei und ohne Vorkosten

Ganz entscheidend ist hier natürlich, das ebenfalls keine Vorkosten erhoben werden. Die gesamte Abwicklung erfolgt elektronisch. Ohne Hausbesuch. Dabei wird weder ein Eintrag nach eine Prüfung bei der Schufa Holding erfolgen. Die Auszahlung erfolgt binnen 2 – 5 Tag auf ein deutsches Girokonto. Der schufafreie Kredit wird ohne Verwendungszweck ausgezahlt. Dadurch können Sie den Betrag vollkommen frei verwenden. Wer Arbeitslos ist, findet also mit der schufafreien Finanzierung durch eine Möglichkeit, um Engpässe zu überbrücken.

Doch auch hier gilt: Vor dem Kreditantrag sollten die finanziellen Mittel geprüft werden. Kann ich den ausgewählten Ratenbetrag wirklich Monat für Monat aufbringen, ohne dass er mich zu stark belastet? Manchmal kann auch bei offenen Rechnungen eine Rücksprache mit dem Gläubiger helfen. Wird diesem die Situation geschildert, kann es zu unterschiedlichen Zahlungserleichterungen (Aufschub, Ratenzahlung, etc.) kommen. Gerade bei Arbeitslosigkeit sollten diese Wege vor einem schufafreien Kreditantrag geprüft werden!